Full text: Katalog der V. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession

7 
—♦— 
er ist auch in der Lage, neben jenen Andeutungen 
das Schwergewicht auf die Wiedergabe 
seiner Idee zu legen. Durch die Beschränkung auf 
Schwarz und Weiss wird die Darstellung ferner der gemein 
nen Wirklichkeit entrückt und der Phantasie freier 
Spielraum gelassen. Die Zeichnung wird also 
einzig bei allen Compositionen verwendet werden müssen, 
WELCHEN EINE MORALISIRENDE TEN, 
DENZ, EIN PHANTASTISCHER ODER WEIT 
ALLER WIRKLICHKEIT ENTRÜCKTER STOFF 
ZU GRUNDE LIEGT. Man denke an Goya, an Rops 
oder an die Radirungen unseres Klinger, um sofort zu er, 
kennen, wie geschmacklos diese Darstellungen als Malerei 
erscheinen müssten. 
^ Ein nicht zu unterschätzender praktischer Vortheil für 
den Künstler ist es endlich, dass er auf diesem Gebiete 
rasch seinen Gedanken Ausdruck und durch 
die Graphik auch die nöthige Verbreitung 
geben kann. 
Möge unsere Ausstellung dies völlig klar machen und 
dadurch in ähnlicher Weise wirken, wie die vorhergehenden, 
auf die wir wohl mit Stolz zurückblicken können. Möge sie 
dazu beitragen, dass in Wien dasVerständniss für 
wahre und echte Kunst eine möglichst 
weite Verbreitung finde. 
DER ARBEITSAUSSCHUSS.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.