Full text: Mitteilungen aus der Österreichischen Staatsgalerie (H. 1, 1917)

150 BILDNIS DER MUTTER DES KÜNSTLERS. Kniestück. Lein 
wand. H. 0'94 m. Br. 0'74 m. Bez. rechts oben: Waldmüller 1830. 
151 BILDNIS WEILAND SEINER MAJESTÄT KAISER FRANZ 
JOSEFS ALS KIND. Ganze Figur. Holz. H. 0'34 m. Br. 0’27 m. 
Bez. links unten: Waldmüller 1832. Leihgabe Seiner kaiserlichen 
Hoheit Erzherzog Leopold Salvators. 
152 ANSICHT DER RUINE IN SCHÖNBRUNN. Holz. H. 023 m. 
Br. 0'29 m. Bez. links am Stein: Waldmüller 1832. 
153 RETTENBACH-KLAMM BEI ISCHL. Skizze. Holz. H. 0 31 in. 
Br. 0'26 in. Bez. links unten: Waldmüller 1832. 
154 LANDSCHAFTSSTUDIE AUS DEM PRATER. Papier auf Lein 
wand. H. 0'37 m. Br. 0'47 m. Bez. links unten: Waldmüller 833. 
155 BILDNIS DER FRAU ELTZ IM LEHNSTUHL. Kniestück. Holz. 
H. 0'36 m. Br. 0'28 m. Bez. rechts am Rand: Waldmüller 1834. 
156 BILDNIS DER FRAU JOSEFINE SCHAUMBURG. Kniestück. 
Holz. H. 0'35 m. Br. 0'30 m. Bez. rechts oben: Waldmüller 1834. 
157 DER WOLFGANGSEE. Holz. H. 0 32 m. Br. 0 26 m. Bez. rechts unten: 
Waldmüller 1835. Naturstudie zu dem Gemälde „Entblätterte Rose“ 
aus dem Jahre 1839. 
158 STILLEBEN MIT KORBFLASCHE UND AUSTERN. Leinwand. 
II. 0'33 m. Br. 0'40 m. Bez. rechts unten: Waldmüller 37. 
159 BILDNIS EINER DAME IN ROT. Kniestück. Holz. H. 032 m„ 
Br. 0'26 m. Bez. rechts unten: Waldmüller 1838. Das Bild galt 
früher irrtümlich als das Porträt derOpernsängerin Antonia Laucher,. 
stellt jedoch Frau Auguste Leyder, Gemahlin eines Kabinetts-Kuriers 
Kaiser Franz’ I., dar. 
160 BILDNIS EINER DAME IN GRÜN. Kniestück. Holz. H. 0'32 m. 
Br. 0'26 m. Bez. rechts am Diwan: Waldmüller 1838. 
161 GARDASEE. Leinwand. H. 0'40 m. Br. 0'58 m. Bez. links unten:: 
Waldmüller 1841. 
162 REBENUMRANKTES FENSTER. Leinwand. H.0'39 m. Br. 0'48 m„ 
Bez. rechts unten: Waldmüller 1841. 
163 PERCHTOLDSDORFER HOCHZEIT. GanzeFiguren.Holz. H.0'92 m. 
Br. l'll m. Bez. rechts unten: Waldmüller 1843. Widmung der Frau 
Leopoldine Stiflft.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.