Full text: Galerie des 19. Jahrhunderts im Oberen Belvedere

g UM 
braunem Haar und rosafarbigem Haarschmuck. Graurosafarbig die Hände im bläulichen Grau- 
weiß der Schürze. Graugrüner Hintergrund. 
Leinwand. Höhe 0:53 m, Breite 040 m. Bezeichnet links unten: Corot. Entstanden 1838. Robaut Nr. 381. 
Die Dargestellte eine Frau Leqois. Das Gemälde war zu Lebzeiten des Künstlers in einer Provinzaus- 
stellung, 1883 auf der historischen Porträtausstellung (1783 bis 1883) in der Ecole des Beaux-Arts, Paris 
(Catalogue Nr. 27: Marietta) ausgestellt. Auktion Corot Nr. 112, Auktion N. A. Hazard, Orrouy (Oise) 
Nr. 818. Erworben 1923 unter Mitwirkung des Vereines der Museumsfreunde, (Abb. S. 32.) 
CO U RB ET GUSTAVE COURBET, geboren 10. Juni 1819 in Ornans, gestorben 31. Dezem- 
ber 1877 in La Tour de Peilz bei Vevey. Erhielt den ersten Zeichenunterricht 
im Atelier des Davidschülers Flageoulot, kam 1839 nach Paris als Schüler von Steuben, Hesse und David 
d’Angers, bildete sich aber im wesentlichen selbständig an den Werken der alten Meister. Unternahm 
Reisen nach Deutschland (1853, 1858, 1869, 1872); auf der letzten Reise berührte er auch Wien. Tätig 
vornehmlich in Paris, vorübergehend in Montpellier (1854), seit 1875 in der Schweiz, wohin er, wegen 
politischer Betätigung verfolgt, fliehen mußte, 
62. DER VERWUNDETE. In der tonigen Einheit des dunkelbraunen und dunkelblauen 
Mantels, des braungrünen Baumstammes und der graugrünen Landschaft der Kopf in Graurot und 
Braun mit graugrünen Schatten. Auf der Brust und dem silbrig:grauweißen Hemd zinnoberrote 
und blaßrote Blutflecken. Graugrüner Abendhimmel, gegen den Horizont orangefarbig verfärbt. 
Leinwand. Höhe 0:79 m, Breite 1 m. Bezeichnet links unten: G,. Courbet. Variante des 1844 enstandenen 
Gemäldes im Louvre. Erworben 1923. (Abb. S. 35.) 
63. GROSSE LANDSCHAFT. Zwischen dem Blaugrün der beschatteten Bäume und dem 
Ocker der Felsen lichtes Gelbgrün im Grunde der Schlucht. Das Graugrün des Wassers bläuz 
lich aufgehellt im Vordergrund, umrahmt vom warmen Braun und kühlen Grau der Felsblöcke. 
Über den Bäumen der türkisblaue Himmel mit weißen Wölkchen. 
Leinwand. Höhe 0:92 m, Breite 1:32 m. Bezeichnet rechts unten; G. Courbet. Variante des 1865 datierten 
Gemäldes »Le Ruisseau du Puits noir<« im Louvre. Erworben 1908. (Abb. S. 34.) 
64. MÄDCHENBILDNIS. Brustbild vor dunkelbraunem Hintergrund mit olivgrünem Laub. 
Das Kleid schwarzgrün, der Strohhut goldockerfarbig — braungrün im Schatten — mit hellgelber 
Masche und zinnoberrotem Band. Vom goldigbraunen Haar umrahmt das Gesicht in fahlem, 
gelbem Licht, durchsichtig grün im Schatten. 
Leinwand. Höhe 0:73 m, Breite 060 m. Bezeichnet rechts: G. Courbet Fribourg 72. Erworben 1908. 
(Abb. 8. 33.) 
DAFFI N G ER MORITZ MICHAEL DAFFINGER, geboren 25. Januar 1790 in Wien, 
gestorben 22. August .1849 in Wien. War zuerst Schüler seines Vaters und 
Michael Weixelbaums, die als Maler in der k.k. Porzellanfabrik tätig waren. Seit 1802 besuchte er als 
Schüler Hubert Maurers die Abteilung für Figurenzeichnen in der Akademie, arbeitete aber gleichzeitig 
bis 1812 für die Porzellanfabrik. Füger und der 1819 in Wien anwesende Thomas Lawrence waren maß- 
gebend für sein ferneres Schaffen, das der Porträtmalerei, besonders der Porträtminiatur, gewidmet war. 
65.BILDNIS DES HERZOGS VON REICHSTADT in graubraunem Rock, hellgelber Weste und 
weißer Hose, in graurosa gepolstertem Lehnstuhl sitzend. Grünes Tischtuch, grauer Hintergrund. 
Holz. Höhe 0:22 m, Breite 0:17 m. Grünstein S. 131. Varianten in Aquarell bei den Fürsten Montenuovo 
und Dietrichstein in Wien und im Musege Conde (Chantilly). Erworben 1885 für die Kaiserliche Gemälde- 
galerie. (Abb. S. 17.) 
66. BILDNIS DER FRAU KAROLINE VON ARTHABER, geb. von Scheidlin. Brust- 
bild in weißem Kleid mit silbriggrauem Gürtel und geblümtem Schal vor landschaftlichem 
Hintergrund und blaugrünem Himmel. Rosiges Inkarnat, dunkelbraunes Haar. 
Miniatur auf Elfenbein. Höhe ‘85 mm, Breite 70 mm. Oval. Grünstein S. 120. Vermächtnis von Frau Hofrat 
Karoline Maresch, geb. Arthaber, 1922. (Abb. S. 47.) 
67. BILDNIS RUDOLF VON ARTHABERS. Brustbild in dunkelmoosgrünem Rock und 
lichtgelber Weste vor rebenumrankter Mauer und graublauem, bewölktem Himmel. Rosiges 
Inkarnat, dunkelbraunes Haar. 
Miniatur auf Elfenbein. Höhe 85 mm, Breite 70 mm. Oval. Bezeichnet links unten: Daffinger. Grün- 
stein S. 120 Vermächtnis von Frau Karoline Maresch, geb. Arthaber, 1922. (Abb. S. 47.) 
XXIV 
un 
4 
{ 
j 
| 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.