Full text: LVI. Ausstellung der Wiener Secession - Deutsche Künstler aus den Sudetenländern. HörmannStiftung. M. Liebenwein. O. Schimkowitz

Künstler zugeführt wurden, hat das Kuratorium die 
zur Verfügung stehenden Summen zum Ankauf von 
Werken verwendet. Die vorgeführten Bilder 
verkörpern eine Ankaufsumme von 
K 24.500:-—. Im Verhältnis zum künst- 
lerischen Wert der Arbeiten erscheint diese 
Summe gering — obgleich immer der geforderte 
Preis bewilligt wurde — und ist nur dadurch erklär- 
lich, daß es sich um aufstrebende Talente handelte, 
deren Werke auch von kunstliebenden Menschen 
noch nicht hoch eingeschätzt wurden. 
Der Zweck der Veranstaltung liegt nicht allein 
darin, zu zeigen, was die Stiftung seit ihrem zwanzig- 
jährigen Bestande geleistet hat, sondern es soll auch 
veranschaulicht werden, wieviel durch eine zielbewußte 
Förderung mit kleinen Mitteln geleistet werden kann. 
Diehochherzige Stifterin soll durch Veranstaltung 
dieser Ausstellung, welche durch Hinzufügung einiger 
Werke Hörmanns und dessen Bildnis von J.V.Krämer 
bereichert wurde, in ehrende Erinnerung zurückge- 
rufen werden. DAS 
WIEN KURATORIUM DER THEODOR 
DEZ. 1919 VON HÖRMANNN - STIFTUNG 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.