Full text: Katalog der II. Gobelins-Ausstellung

Der Stil der Ornamente und Figuren ist denen der florentinischen 
Arazzi des 16. Jahrhunderts eng verwandt. Doch weisen vor allem die 
kleinen landschaftlichen Monatsbilder auf einen niederländischen Ent- 
werfer. 
Nr. 51. Der Monat September. 
Reicher ornamentaler Groteskenteppich auf rotem Grunde. 
In der Mitte Vulkan mit Hammer und Ambos und dem Zeichen 
der Wage. In der durchgehenden Landschaft ein eggender 
Bauer und ein Sämann. 
Gleiche Bordüre wie Nr. 50. Unten im Medaillon Kampf 
der Götter und Giganten mit der Umschrift: IVSTA ASTREA 
FAVIT DYS CONTRA GIGANTES ET PATREM 
Oben die Inschrift: 
SEPTEMBER 
SVB TVTELA VVLCANI 
CVM SIGNO LIBRZ£ 
Vgl. die Anmerkung zu Nr. 50. Höhe 4:20 Meter, Breite 4 Meter. Mit 
der Brüsseler Fabriksmarke und dem Zeichen des Tapissiers Nicolaus 
Leyniers. 
Saal XV. 
Nr. 52, Vertumnus und Pomona. 
Der Gott des Erntesegens Vertumnus naht sich der Obst- 
und Baumnymphe Pomona als Fischer mit der Angelrute. 
Reiche Rahmenbordüre, an den vier Ecken Medaillons mit 
Köpfen in einem Fruchtkranz, in den Kartuschen rechts und 
links mythologische Darstellungen. Ein großer Teil des unteren 
Bordürenstreifens ist herausgeschnitten. Oben die Inschrift mit 
der Textstelle: 
PISCATOR ARVNDINE SYMPTA EST 
Aus einer neun Szenen aus dem Mythos von Vertumnus und Pomona 
(Ovid, Metamorphosen, XIV, 623 bis 771) darstellenden Folge. Brüsseler 
Bildteppich unter reicher Verwendung von Metallfäden th aus der 
Mitte des 16. Jahrhunderts. Höhe 4:25 Meter, Breite 5:23 Meter. 
Der Stil der Entwürfe weist ebenso wie bei der verwandten Serie 
der Gartenveduten (Nr. 46) auf einen französischen Zeichner. 
Nr. 53. Vertumnus und Pomona. 
Vertumnus naht sich Pomona als Landmann. In den Me- 
daillons rechts und links Szenen aus dem Mythos von Apollo 
und Daphne, unten Jupiter und Semele, oben die Inschrift: 
TRANSIT IN AGRICOLAM 
27
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.