Full text: 274. Ausstellung – Oesterreichischer Kunst-Verein in Wien – Februar 1877

  
SELL EEE 
  
TA, 
  
65— 
68, 
69. 
72. 
73. 
   
  
  
(9. 
76. 
zeichnungen erhielten. Das Prachtwerk liegt am Lesetische zur En } 
auf und kann an der Vages- Cassa bestellt werden, und zwar: ) 
  
In Leder gebunden zu... HERE 60 Marke 
Provisorischer Leinw and-Binbandl A SE AG ON Markı 
In 12 Lieferungen Bde £ En A A OEMaTk 
  
73. Grottger Arthur, geboren 1837 Zu KOdt) 
zu Amelie- les- Balns im Ss 
Howiee in Galizien, gestorben 1867 
idlichen Franke eich. 
Lituania. ; 
OCyclus von sechs Bildern: 
  
  
Die Wildniss. (Durch die Urwälder Lithauens, inmitten des tiefsten Natur- 
friedens, schwebt ein Mord und Brand verkündendes Gespenst, die Personi- 
fication der Vernichtung, den nahen Augenblick verkündend, in welchem sich 
die stille Wildniss in de Schauplatz 2 verzweifeltsten Kämpfe verwan- 
deln soll‘) ; 
Das Zeichen. (Ein lithauischer Waidmänn schlummert in seiner Hütte, des 
nächtlichen Signales gewärtig, w elches ihn An die Reihen der Insurgenten 
ruft. Kine Hand gibt durch Klopfen am Fenster das verhängnissvolle Zeichen 
und die junge Frau des Whidmannes weckt, von Schrecken und Ahnung 
erfasst, den schlummernden Jäger.) 
. Der Schwur. (Im Walde vor dem Capellan seines Freicorps kniet der Waid- 
mann und schwört, som Leben dem hevorstehenden Kampfe zu weihen.) 
. Der Kampf. (In der Hand die flatiernde Fahne, führt der lithauische Insurgent 
die Sensenmänner zum Sturme, während Blüuthunde auf die Feinde los- 
stürzen. Einer der Insurgenten, der links im NE im Sturmschritt 
herbeieilt, zeigt das ausdrücksvolle Profil Grottger’s, 
Der Geist. (Während die junge Gattin des Waidlfnannes‘ am einsamen Herd 
für ihren Mann Kugeln giesst, schreit das Kind weinend in’ seiner Wiege 
auf und lässt sich nicht einmal an der Brust der Mutter beschwichtigen, 
ebenso wenig als der ängstlich knurrende Hund sich Zur Ruhe weisen lässt. 
An der Schwelle steht der Schatten des im Kampfe gefallenen Insurgenten 
die Hand-auf die Todeswunde an der Brust legend, und so den Augenblick 
seines Todes anmeldend.) i 
Die Erscheinung, (Die unglückliche Witwe des Insurgenten, hab Sibinen 
verbannt, ist, in den Verbrecherkittel ‚gekleidet, bei der Zwangsarbeit im 
Schachte eines‘ Sibirischen Bergwerkes erschöpft zusammengebrochen. Da 
erscheint ihr in der unterirdischen Gruft, als der letzte Trost; den der Glaube 
bietet, die wunderthätige Mutter Gottes: von Czenstochowa, als die Ver- 
künderin ihrer Erlösung yon ‚allem Erdenjammer. Mit‘ dem Ausdrucke 
der Verklärung erhebt sie- nochmals: ihre kraftlosen Hände zur letzten 
SD. S VER 
Photogt aphische Reproduetionen näch- diesem Cychus, ‚Welcher Eigen: 
“ thum des Krakauer Kunstvereins’ ist, -sind.in drei Formaten an der 
Casse des Oesterr. Kunstvereins zu beziehen: 
Becker Alexander in Berlin. Verspätet. Zeichnung‘. A DAIGL n „500 Mark. 
Helon Ein Wien. '7.Federzeichnungen.: +... 40 1 u 0,50 56W. 
Haase C. (+ in Triest). Hof in Sorrento. Oelstudie See fl, 400: 
CO OD DS 
CODED DOC OO CO es on 
— 
S& 
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.