Full text: Herbstausstellung und Gedächtnisausstellung Friedrich Schachner

BESTIMMUNGEN, 
A uskunft über alle zur Ausstellung gehörigen 
. Werke erteilt der Sekretär des Hauses, welcher 
auch die Vermittlung von Ankäufen leitet. Die mit 
einem * bezeichneten Kunstwerke sind verkäuflich. 
Sollten jedoch einzelne Käufer durch persönlichen 
Verkehr mit den betreffenden Künstlern Kunstwerke 
erwerben, so bittet man, dies gefälligst anzuzeigen 
und den Kaufschilling jedenfalls im Sekretariate 
des Künstlerhauses erlegen zu wollen. 
Bei Ankäufen ist der dritte Teil des Kaufpreises 
als Angabe bar zu erlegen; die Restzahlung hat bis 
längstens vor Schluß der Ausstellung zu erfolgen, 
und sind die Beträge eben bis dahin int Sekretariate 
zu erlegen, respektive franko an dasselbe zu senden. 
Die Anzahlung verfällt zugunsten des Ausstellers 
(abzüglich der der Genossenschaft zustehenden 
Provision von der Verkaufssumme), falls der 
Käufer das Restkaufgeld zum vereinbarten Termine 
zu zahlen unterläßt. 
Die Sekretariatskanzlei befindet sich im Parterre 
des Hauses. 
Die auf angekaufte Werke entfallenden Zoll 
spesen sind von dem Käufer su entrichten. 
Die Übernahme, respektive Versendung der ver 
kauften Kunstwerke kann auch während der 
Ausstellung stattfinden und geschieht für Rech 
nung und Gefahr des Käufers. 
7^ 
2
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.