Full text: Katalog: Nr. 8, 30. Juli 1871

90. Marko C. f. Oelgemälde. „Jagdruhe der Diana.“ Preis: 500 fl. 
ö. W. 
91. Soter David de in Brasse]. Oelgemälde. „Stillleben.“ Preis: 
. 300 fl. ö. W. 
92. rAllemaad Fritz (f in Wien). Oelgemälde. Privatbesitz. 
93. Russ Franz in Wien. Oelgemälde. „Studienkopf.“ Preis: 18011. 
ö. W. 
94. Mnnthe L. in Düsseldorf. Oelgemälde. Landschaft (Herbst 
stimmung). Preis: 380 fl. ö. W. 
95. Kaufmann Hermann in Hamburg. Oelgemälde. „Schneegestöber 
im Forst.“ Preis: 580 Thaler. 
97. Eberl Karl in München. Oelgemälde. „Morgen in der Mühle.“ 
Preis: 360 11. <">. W. 
98. len A. in Düsseldorf. Oelgemälde. „Aus der Umgebung von 
Nizza.“ Preis: 1580 Thaler. 
99. Carolas J. in Brüssel. Oelgemälde. Genrebild. Preis: 275 fl. 8. W. 
100. Hofstetten F. v. Oelgemälde. Landschaft. Preis: 480 fl. ö. W. 
101. HlaTacck Anton in Wien. Oelgemälde. Motiv am Starn 
bergersee. Preis: 120 fl. ö. W. 
102. lakuska Ludwig in Wien. Oelgemälde. Landschaft. Privat- 
besitz. 
103. Havaeek Anton in Wien. Oelgemälde. „Hans-Heiiingfelsen 
bei Carlsbad.“ Preis: 150 fl. ö. W. 
104. Toitz Friedrich in München. Oelgemälde. „Heimkehrende 
Herde.“ Preis : 1800 fl. ö. W. 
105. Bommel van in Wien. Oelgemälde. „Winter in Amsterdam.“ 
Preis: 250 fl. ö. W. 
106. Befregger Franz in München. Oelgemälde. „Die überraschten 
Wilddiebe.“ Preis: 1200 fl. ö. W. 
107. Bommel ?an in Wien. Oelgemälde. „Motiv aus Amsterdam.“ 
Preis : 250 fl. ö. W. 
108. linder L. in München. Oelgemälde. Genrebild. Preis: 500 fl. 
ö. W. 
109. Erbe Julius. Oelgemälde. # „Bei Ischl.“ Privathesitz. 
110. Raffalt jun. f. Oelgemälde. Landschaft. Privatbesitz. 
111. Schweuinger Carl in Wien. Oelgemälde. „Alpenglühen.“ 
Privatbesitz. 
112. Schönreithcr Georg in Wien. Oelgemälde. Motiv aus Pang 
in Bai'ern. Preis: 150 fl. ö. W. 
113. Fritsch M. in Wien. Oelgemälde. „Partie bei Günsling in 
Tirol.“ Preis 400 fl. ö. W. 
114. Itayten, van. Oelgemälde, „Marine,“ Preis: 250 fl. ö. W. 
Verlas 1 der Genossenschaft der bildenden Künstler Wiens. — Br*tk v#a A. Earlcb in Wie*.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.