ZA | Der Oesterreichische Kunstverein versendet eben seine Ein- — Jadungen” für "die gegenwärtige A wWsst@edlungs: Saison 11:33 5 Derselbe hat während der 38 Jahre seines bisherigen Bestandes die bedeu- tende Anzahl von 47.172 Kunstwerken zür öffentlichen Anschauung gebracht und — theils durch Vereins-Ankäufe selbst, theils durch Vermittlung, respective Privat- _ Ankäufe -— der Kunst die Sümme von .1,654.797: Gülden ö./W. zufliessen gemacht. } Die Mitglieder des Oesterreichischen Kunstvereines geniessen bedeutende Vortheile, welche zu; der geringen Beitragsgebühr kaum im; Verhältnisse stehen. Gegen Erlag der jährlichen Mitgliedsgebühr von nur 10 fl. 50 kr. erwirbt das Mitglied’ sammt "Familie: das Recht; Tag für Tag die‘ Expositionen, die der Kunst- verein yeranstaltet, zu, besuchen. WEHR Matrei ‘” Jedem...Mitgliede, wird überdies nebst der ..Mitglie dskarte ein Antheilschein erfolgt, welcher bei der Ende Decem ber stattfindenden Gewinnst-Verlosung auf alle Treffer mitspielt und im ‚ungünstigsten Falle — wenn kein Gewinn darauf entfiele, ein Verlosungs-Geschenk (Prämie) erhält. Mitgliedskarten “ind. Autheilscheine des Oesterreichischen Kunstyereines sind an der Tages-Cassa des Institutes zu beziehen. 85 Die Vertheilung der auf die P. T. Mitglieder und Theilnehmer für das Jahr 1888 entfallenen Vereinsblätter wird nach Massgabe der ange- ‚schafften Prämien-Vorräthe; beider Gewinnst- Verlosung durch eine eigene 8 Serien-Ziehung entschieden und kann sohin eine beliebige Auswahl unter Ve den 4 Jahres-Prämien unter keiner Bedingung stattfinden. : : —— BZERSS—— Gemäss‘ 8. 14' der‘ Vereinsstatuten sind bei jedem Ankaufe ‚eines ausländischen ‚Kunstwerkes - der. Eingangszoll‘ und; die Transport-Spesen ‚von, dem „Käufer zu vergüten. Die Mitgliedskarte gilt immer vom Tage des: Eintrittes, an ein volles Jahr. ; Preis einer Mitgliedskarte 10 fl. 50 kr. “ Preis eines Antheilscheines zur Gewinnst-Verlosung pro 1888 5 fl. 25 kr.