=z= WR = ' } Vereins-Blätter für das-Jahr. 1888. sarah Die: 4 prachtvollen Prämien: E & „Das letzte Aufgebot:“ - ‚Heimkehr der ‚Sieger: Kg „Kupferstich von A, Wagenmann nach Kupferstich von Fr, Zimmermanh Hach” Fr; \V. Defregger: En Fr. vi Defregger: . „Der Frühling.“ fol A udith“ “% Heliogravure von J. Blechinger nach ‘Heliogravure von V. Angerer nach Hans Makart (+ in Wien). Hans Makart (+ in Wien). AnAnhi AA AHAAhnAR ‚Es ist‘ Fürsorge getroffen, dass die P. T. Mitglieder oder Theilnelimer de Vereines, welche 2, 3 oder 4 Antheilscheine zür Verlosung pro 1888 Besitzen, jedenfalls die Prämien I und IT, oder I, mM, III. und IV erhalten. ; Besitzer nur eines Antheilscheines können die zweite, dritte und vierte Prämie gegen! Aufzahlung von jen 3 fl. 50 Kkr.i-Bestellen;s: Nur wird” ersucht; eine ‚solche "Bestellung wegen‘ Bestimmung der Auflage rechtzeitig zu yeränlassen; da nach erfolgter | 1 Verlosung diesbezüglichen Wünschen nicht mehr Rechnung getragen werden könnte. E Kunstfreunde oder Corporationen, welche eine grössere Anzahl von Antheil- ı scheinen besitzen, erhalten hiefür such Ver CHENtEO aus den Vorjahren her Hi rührende Präntienblättek, ‘ A020 bite der Antheilseheine: x & SEEKKERKSESSENUUNURTEKTSNTUNFTETTUUUTIEUTUNUNU UNE LUD N LEN Eröffnet am 20. Jänner 1889. ® = S = & = = = S = S CZ Dee ln